Berufliche Stationen

INTERNET WORLD Business


Seit ihrer Gründung im Oktober 2005 bin ich stellvertretender Chefredakteur der 14-täglichen Wirtschaftszeitung INTERNET WORLD Business. Die Zeitschrift, die eine Auflage von 18.000 Exemplaren erreicht, entstand aus dem Fachmagazin Internet World, bei dem ich seit Februar 2001 ebenfalls die Position des stellvertretenden Chefredakteurs ausübte. An der kompletten Umstrukturierung des Titels war ich ebenso beteiligt wie bei Neuaufbau des Internet-Portals internetworld.de . INTERNET WORLD Business richtet sich an Unternehmer, die das Web als Marketing- und Vertriebskanal einsetzen. Das Objekt erscheint in der Neuen Mediengesellschaft Ulm mbH

Zu meinen Aufgaben als stellvertretender Chefredakteur gehört neben der Vertretung des Chefredakteurs die Planung des Produktionsablaufes, das Steuern und Akquirieren interner und externer Mitarbeiter, die Kommunikation mit anderen Abteilungen und externen Dienstleistungen und - last but not least - das Schreiben von Beiträgen. Ein paar Artikel, die ich in letzter Zeit geschrieben habe, finden Sie hier


PC-Online


Von September 1999 bis Anfang 2001 war ich stellvertretender Chefredakteur PC-Online. Nach dem vorzeitige Ausscheiden des Chefredakteurs wurde mir die Leitung der Redaktion übertragen. Die Zeitschrift für Internet-Nutzer erschien bei Vogel Burda Communications GmbH (heute: Chip Communications GmbH) und wurde Ende 2000 vom Markt genommen.


Verkehrs-Rundschau, Trucker


Von Juli 1997 bis August 1999 war ich Redakteur im Zentralressort Test und Technik, Heinrich Vogel Verlag GmbH. In dieser Eigenschaft war ich Mitglied der Redaktionen Verkehrs-Rundschau, Trucker, Transporting, Truck & Trailer Markt und Transportweb.de. Darüber hinaus übernahm ich die Produktionskoordination des Nutzfahrzeug Katalog, eines jährlich erscheinenden, etwa 400 Seiten starken Kompendiums der Nutzfahrzeugbranche. Zu meinen Aufgaben in der Zentralredaktion gehörten unter anderem auch die Durchführung von Lkw-Tests, wobei die Spannbreite vom kleinen Lieferwagen bis zum hoch geländegängigen 8x8-Baustellenfahrzeug reichte.


PR-Com

Von November 1996 bis Juni 1997 wagte ich einen Ausflug "auf die andere Seite des Schreibtischs": Ich arbeitete als PR-Redakteur für Computer-Themen und IT-Management bei der Münchner PR-Agentur PR-Com GmbH. Zu den Kunden der Agentur gehörten damals unter anderem Lotus und SQL-Systems.


HiFi Vision


Von April 1995 bis September 1996 arbeitete ich als Redakteur bei HiFi Vision, außerdem bei der Schwesterzeitschrift HiFi Mobil. Ich leitete das Ressort Multimedia & Telekommunikation und realisierte damals den ersten Online-Auftritt für diese Zeitschrift. HiFi Vision war eine Multimedia-Zeitschrift und erschien im SZV Spezialzeitschriften Verlag in Unterschleißheim bei München. 1996 wurde die Zeitschrift eingestellt, 1998 der Verlag aufgelöst.


FotoMagazin, Fotowirtschaft


Ab Juli 1990 arbeitete ich als Redakteur bei Fotowortschaft, von 1992 bis April 1995 als Redakteur bei der Schwesterzeitschrift FotoMagazin. Dort war ich spezialisiert auf Kameratechnik und digitale Fotografie. Damals war ich an der Konzeption Deutschlands erster Digital-Fotozeitschrift Digital Imaging beteiligt. FotoMagazin und Foto Wirtschaft erschienen damals in Ringier Verlag in München. Heute werden beide Objekte vom Jahr Top Special Verlag in Hamburg herausgegeben.


IDG Communications AG

Von Februar 1989 bis Juni 1990 arbeitete ich als Werbetexter bei der IDG Communications AG, später als Produktionsredakteur für Titel wie UNIT (Uni und IT) und IM Information Management in der Abteilung Conferences Seminars & Education. Das war meine erste Anstellung nach meiner Ausbildung an der deutschen Journalistenschule.


Ausbildung

Nach Abitur und Grundwehrdienst ging ich 1983 nach Berlin und studierte Publizistik, Informationswissenschaft und Politologie an der Freien Universität Berlin. 1987 folgte eine Redakteursausbildung an der Deutschen Journalistenschule e.V. in München (26. Jahrgang)


Was Sie vielleicht sonst noch wissen möchten


Ich spreche fließend englisch, mein Französisch ist eher ausbaufähig. Ich habe Führerscheine für Motorrad, Pkw und Lkw bis zum schweren 40-Tonner. Ich fotografiere seit fast 30 Jahren. Am Computer habe ich mit den verschiedensten Anwendungen Erfahrungen gesammelt: MS Office, QuarkXpress, Photoshop, diverse Browser, Newsreader, CMS- und File-Transferprogramme. Diese Website habe ich übrigens auf einer Software namens Web to Date 5 gebastelt - ich habe aber auch schon einfache Sites mit Dreamweaver gemacht. Seit einem Medientraining weiß ich, dass mein Medientrainer an mir bunte Krawatten liebt (ich bevorzuge - wenn schon - eher dezente Binder). Wenn Sie sonst noch was über mich wissen wollen, dann besuchen Sie mein Xing-Profil . Ach übrigens: Die schönen Fotos von mir hat Martin Ley in München gemacht. Ich würde Sie jetzt gern auf seine Website verlinken, aber er hat keine.